Vegane Zimtsterne

VEGANE ZIMTSTERNE

Duftende Zimtsterne dürfen in der Weihnachtbäckerei auf keinen Fall fehlen! Diese leckeren Plätzchen sind schnell und einfach fertig und schmecken einfach köstlich. Ich liebe den nussigen und weichen Geschmack dieser Sterne. Sie eignen sich perfekt zu Weihnachten oder zum Verschenken für Freunde und Familie.

VEGAN BACKEN

Früher hätte ich niemals gedacht, dass vegan backen so einfach geht. Ganz ohne Butter, Eier oder Milch. Doch lassen sich in der veganen Ernährung diese drei Komponenten ganz einfach ersetzten.

Milch lässt sich ganz einfach durch eine pflanzliche Alternative wie zum Beispiel Soja- Nuss oder einen Proteindrink ersetzen. Statt der herkömmlichen Butter kann vegane Butter, pflanzliche Margarine oder einfach Kokosöl verwendet werden und auch die Eier sind kein Problem. In meinem Beitrag für Vegane Eialternativen kannst du nachlesen, welche Alternativen es gibt und wann sich welche am Besten eignet.

Umso erstaunter bin ich über dieses Rezept für leckere Zimtsterne, denn es kommt ganz ohne Zusätze oder Änderungen aus! Deshalb ist dieses Rezept auch super schnell und einfach. Überzeug dich selbst.

EINFACHE ZIMTSTERNE

Wenn du ein Rezept für einfache Weihnachtsplätzchen suchst, dann ist das hier definitiv das Richtige! Diese Zimtsterne kommen mit nur wenigen Zutaten aus und schmecken himmlisch. Haselnüsse, etwas Zucker, duftende Weihnachtsgewürze, Backpulver und frische Zitrone ist alles was du brauchst.

Mische für dieses Rezept alle Zutaten in einer Schüssel zusammen, rolle den nussigen Teig auf Backpapier aus, Weihnachtsmusik an und schon kann die Weihnachtsbäckerei beginnen. Im vorgeheizten Ofen brauchen die Plätzchen ca. 10 Minuten. Lass sie vollständig auskühlen und verteile dann die cremige Kokosglasur über die Kekse.

GESUNDER GENUSS

Nicht nur vegan, diese weichen Zimtplätzchen sind auch noch glutenfrei und kommen ganz ohne raffinierten Zucker oder Fette aus. Statt herkömmlichen Zucker verwende ich Kokosblütenzucker. Er hat zwar, gleich wie raffinierter Zucker, einen Einfluss auf den Blutzucker, enthält im Vergleich aber einen höheren Anteil an Mineralstoffen und Vitaminen und einen etwas niedrigeren Kaloriengehalt.

Auch bei der Glasur hab ich mich für eine zuckerfreie Variante entschieden: süße Kokoscreme! Dafür brauchst du nur 2 Zutaten und zwar Kokosmus und Kakaobutter. Schmelze beides zusammen im Wasserbad, lass es etwas abkühlen und schon ist es fertig. Nach belieben kannst du die Kokoscreme mit etwas Agavensirup süßen und dann deine duftenden Zimtsterne damit toppen.


DIESE ZIMTSTERNE SIND

vegan
glutenfrei
eifrei
einfach
weihnachtlich
lecker
ein gesunder Genuss
zimtig
schnell gemacht
ölfrei
nussig


ZUTATEN

  • 190g gemahlene Haselnüsse
  • 80g Kokosblütenzucker
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Orangenschale
  • Prise Salz
  • 50-100ml Wasser

GLASUR

  • 60g Kokosmus
  • 20g Kakaobutter
  • 1/2 TL Vanilleextrakt (optional)
  • 1 TL Agavensirup (optional)

Zubereitung

  1. Vermische für den Keksteig alle Zutaten in einer Schüssel.
  2. Knete die Zutaten so lange bis der Teig gut zusammenhält.
  3. Heize den Ofen auf 170 Grad vor.
  4. Rolle den Teig auf einem Backpapier gleichmäßig und stich mit einer Form deiner Wahl Plätzchen aus (ca. 5mm).
  5. Lege die Kekse auf ein Backblech und backe sie für ca. 10 Minuten. Lass die Kekse anschließend vollständig auskühlen
  6. Für die Glasur lässt du zuerst die Zutaten im Wasserbad schmelzen. Lass die Mischung nun abkühlen, dadurch dickt sie wieder ein (dies kann etwas dauern). Rühre dabei die Mischung immer wieder um.
  7. Ist die Glasur etwas dickflüssiger geworen, gib jeweils einen kleinen Teelöffel auf ein Plätzchen und ziehe die Glasur in die Ecken der Sterne. Lass sie über Nacht auskühlen.

REZEPTANMERKUNGEN

Haselnüsse: Ich habe nur gemahlene Haselnüsse verwendet. Du kannst die Haselnüsse auch durch andere Nüsse ersetzen oder eine Mischung verwenden.
Zucker: Statt Kokosblütenzucker eignet sich auch Rohrzucker, Xylit oder eine andere Art Süßstoff deiner Wahl.
Zitronensaft: Ich liebe den Geschmack und die Kombination von Haselnüssen und Zitrone. Du kannst aber auch Orangensaft verwenden.
Glasur: Anstatt der Kokosglasur kannst du auch Puderzucker mit etwas Zitronensaft und Wasser vermengen und die Kekse damit toppen.


REZEPTE

Hier findest du weitere Rezeptideen

Kokos-Chia Kekse | vegan und glutenfrei

VEGANE KOKOS-CHIA COOKIES Diese veganen Kokos-Chia Kekse versüßen dir zu jeder Uhrzeit den Tag! Sie sind super soft und ganz einfach zu backen. Egal ob zum Frühstück, zwischendurch als Snack oder zum Dessert am Abend, sie sind einfach immer lecker. Sie sind nicht nur vegan und glutenfrei, sondern auch frei von raffiniertem Zucker. Dafür stecken […]

Mandelcrunch | vegan und glutenfrei

EIN VEGANER MANDELTRAUM Du liebst Mandeln? Dann sind diese Schnitten genau das richtige für dich! Dieser knusprige Mandeltraum ist der perfekte Snack für zwischendurch aber auch ein erstklassiges Dessert. Glaub mir, alle werden sie lieben! Dieser vegane Himmel besteht aus einem knusprigen Keksboden, cremigem Karamell und einer Schokoladenschicht. Den Namen Mandelcrunch verdankt dieses Rezept aber […]

saftiges Kürbisbrot | vegan und glutenfrei

DAS BESTE REZEPT FÜR VEGANES KÜRBISBROT Einfach, lecker, fluffig, saftig und auch noch vegan – dieses Rezept für Kürbisbrot ist einfach perfekt! Wenn das ganze Haus nach Zimt duftet, draußen der Wind weht und die Blätter fallen, kannst du da einem leckeren Stück Kürbiskuchen widerstehen? Dieses Kürbisbrot ist in nur wenigen Schritten zubereitet und ist […]


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

2 Kommentare zu „Vegane Zimtsterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.