Mandelcrunch | vegan und glutenfrei

EIN VEGANER MANDELTRAUM

Du liebst Mandeln? Dann sind diese Schnitten genau das richtige für dich! Dieser knusprige Mandeltraum ist der perfekte Snack für zwischendurch aber auch ein erstklassiges Dessert. Glaub mir, alle werden sie lieben!

Dieser vegane Himmel besteht aus einem knusprigen Keksboden, cremigem Karamell und einer Schokoladenschicht. Den Namen Mandelcrunch verdankt dieses Rezept aber dem knusprigen Topping: gehackte Mandeln gebraten in einer karamellisierten Zucker-Zimt-Mischung. Wie kannst du da noch widerstehen?

NUR WENIGE ZUTATEN

Warum Riegel kaufen, wenn du diese wahnisnnig leckeren Nusschnitten ganz einfach selbst backen kannst? Für dieses einfache Rezept brauchst du auch nur wenige grundlegende Zutaten, die du bestimmt Zuhause hast: Haferflocken, Mandeln, Agavensirup und Schokolade. Mal ganz ehrlich, schon nach der Zutatenliste ist klar, das kann nur schmecken. Mandeln in Kombination mit cremiger Schokolade ist ja schon ein Hit.

Die Zutaten lassen sich in diesem Rezept ganz einfach ersetzen, falls du was nicht Zuhause hast. Mandeln durch andere Nüsse nach Wahl, die Haferflocken mit jeden beliebigen Flocken oder auch Mehl. Um das ganze etwas gesünder zu gestalten kannst du beispielsweise auf das Süßungsmittel verzichten und Alternativ Medjool Datteln verwenden. Lies dir doch die Rezeptanmerkungen am Ende durch, da hab ich noch weitere Tipps für dich.

WIE MACHE ICH DIESE SCHNITTEN?

Die Zubereitung dieser Mandlschnitten ist genauso unkompliziert wie es die Zutaten sind. In nur wenigen Schritten sind sie auch schon fertig. Mixe zu Beginn alle Zutaten für den Keksboden in einem Mixer miteinander durch. Der Teig sollte dabei leicht klebrig sein und zusammenhalten wenn du ihn mit den Fingern zusammendrückst. Drücke dann den Keksteig in eine mit Backpapier ausgelegte Form. für eine Rohkost Version der Schnitten kannst du den Boden auch kühl stellen. Ich mags lieber etwas knuspriger, weshalb ich ihn für ca.10 Minuten oder bis er goldgelb ist backe.

In dieser Zeit kannst du ganz einfach das Karamell aus nur 2 Zutaten herstellen: Mandelmus und Agavensirup – that´s it. Unglaublich oder nicht? Das cremige Karamell verteilst du gleichmäßig auf den ausgekühlten Boden. Die geschmolzene Schokolade schüttest du über das vegane Karamell und verteilst es gleichmäßig. Das knusprige Mandeltopping beendet die Schicht und sorgt für den extra Crunch in diesem Rezept. Die Mandelsplitter werden dafür für einige Minuten in einer karamellisierten Zucker-Zimt-Mischung gebraten. Lass die süßen Mandeln auf einem Backpapier auskühlen, brich sie dann mit den Händen und verteil sie auf der Schokoladenschicht. Fertig sind deine Schnitten!

DAS BESTE KARAMELL

Hat jemand Karamell gesagt? Ich LIEBE Karamell! Diese Version von veganem Karamell ist ganz einfach und schnell gemacht. Du benötigst dafür nur zwei Zutaten. Mandelmus und Agavensirup. Mandelmus lässt sich auch einfach selbst herstellen wenn du einen leistungsstarken Mixer hast. Dafür muss du die ganzen Mandeln nur so lange Mixen, bis das nusseigene Öl austritt und die Mandeln zur Creme werden. Das kann einige Zeit dauern. Lass deinen Mixer am Besten zwischendurch immer wieder ruhen.

Agavensirup kannst du auch durch ein anderes flüssiges Süßungsmittel wie Reissirup oder Agavendicksaft ersetzten. Für eine zuckerfreie Version kannst du auch 5-6 Medjool Datteln verwenden und sie zusammen mit dem Mandelmus mixen.

Nussmus, Datteln und obendrauf Schokolade – Spätestens jetzt ist klar: Achtung Suchtgefahr! Diese Schnitten sind ganz einfach ein Highlight. Falls du Freunde und Familie überzeugen willst – wie lecker vegan doch sein kann, kann ich dazu nur sagen: Das ist das perfekte Rezept! Jetzt heißt es nur noch – genießen!


DIESE MANDELSCHNITTEN SIND

vegan
glutenfrei
einfach
schnell
schokoladig
süß
lecker
das perfekte Dessert
nussig


ZUTATEN

BODEN

  • 250g glutenfreie Haferflocken
  • 50g gemahlene Mandeln
  • Prise Salt
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Kokosöl
  • 3 Medjool Datteln
  • 1 EL Agavensirup

MANDELKARAMELL

  • 4 EL Agavensirup
  • 4 EL Mandelmus

SCHOKOSCHICHT

  • 100g Bitterschokolade
  • 1 TL Kokosöl

MANDELCRUNCH

  • 100g gehackte Mandeln
  • 3 EL Zucker
  • Prise Zimt
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

ZUBEREITNG

  1. Heize den Ofen auf 180 Grad vor.
  2. Gib für den Boden alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer und mixe sie zu einer homogenen Masse. Der Teig sollte in den Fingern leicht zusammenkleben. Ist das nicht der Fall, gib noch eine Dattel oder einen kleinen Schluck Wasser hinzu.
  3. Kleide eine Backform aus oder Fette sie ein und drück die Masse gleichmäßig in die Form.
  4. Backe den Boden nun für ca. 10 Minuten oder bis er goldbraun ist. Später lässt du ihn vollständig auskühlen.
  5. In der Zwischenzeit kannst du das Karamell vorbereiten: Verrühre dafür einfach Agavensirup und Mandelmus in einer kleinen Schüssel.
  6. Für die Schokoladenschicht lässt du die Bitterschokolade zusammen mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen.
  7. Fürs Mandelcrunch gibst du den Zucker in eine Pfanne und lässt ihn langsam schmelzen. Dann gibst du dei gehackten Mandeln dazu und verrührst alles. Verteile die Mandel- Zucker-Mischung gleichmäßig auf ein Backpapier und lass sie aushärten.
  8. Beginne nun mit dem Schichten: zuerst verteilst du das Mandelkaramell auf den Keksboden, dann gießt du die geschmolzene Schokolade drauf und toppst deine Schnitten mit knusprigem Mandelcrunch.
  9. Lass die Schokolade auskühlen und schneide dann die Mandeltarte in kleine Stückchen.

REZEPTANMERKUNGEN

Haferflocken: Du kannst auch Hafermehl statt den Haferflocken verwenden. Es eignen sich für dieses Rezept alle Haferflocken, glutenfrei oder auch nicht, grob- als auch Feinblatthaferflocken.
Zucker: Für das Mandeltopping habe ich eine Zuckermischung aus Erythrit und Xylit verwendet. Du kannst auch normale Zucker, Kokosblütenzucker oder Rohrzucker hernehmen.
Agavensirup: Zum Süßen des Bodens und des Karamells kannst du Alternativ auch Dattelsirup, Ahorn- oder Reissirup verwenden. Für eine Zuckerfreie Version kannst du den Sirup durch einige Medjool Datteln ersetzen.


REZEPTE

Hier findest du weitere Rezeptideen

vegane Mandeltarte

LECKERE MANDELTARTE Dieses Rezept stand wirklich ewig auf meiner To-bake-Liste. Keine Ahnung warum ich so lange gewartet habe. Irgendwie dachte ich immer, Tartes sind schwieriger zu backen als irgendwelche andere Kuchen. Ich kann dich gleich beruhigen: nö sind sie nicht! Sie schmecken aber umso besser, finde ich. Deshalb war das auch mein Geburtstagskuchen an mich […]

saftiges Kürbisbrot | vegan und glutenfrei

DAS BESTE REZEPT FÜR VEGANES KÜRBISBROT Einfach, lecker, fluffig, saftig und auch noch vegan – dieses Rezept für Kürbisbrot ist einfach perfekt! Wenn das ganze Haus nach Zimt duftet, draußen der Wind weht und die Blätter fallen, kannst du da einem leckeren Stück Kürbiskuchen widerstehen? Dieses Kürbisbrot ist in nur wenigen Schritten zubereitet und ist […]

vegane Erdnussbutter

VEGANE PEANUT BUTTER Diese vegane peanut Butter war tatsächlich eines meiner ersten veganen Rezepte und ich liebe sie nach wie vor. Der Geschmack ist einfach einzigartig und wenn du Erdnüsse magst, bist du hier auf jeden Fall richtig! Ich lieb generell jede Art von Nussmus, ich könnte einfach nicht mehr ohne. Dieses leckere Erdnussmus eignet […]


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.