cremige Kürbis-Kokos-Suppe

VEGANE KÜRBIS-KOKOS SUPPE

Draußen wird´s kalt und das einzige wonach ich mich sehne sind wärmende und wohltuende Gerichte. Und deshalb gehört diese cremige Kürbis Kokos Suppe zu meinen Lieblingsrezepten in den kalten Herbst und Wintermonaten.

Definitiv das perfekte Rezept für die kalte Jahreszeit! Diese leckere Kürbissuppe ist einfach und schnell zubereitet und daneben auch einfach nur köstlich! Die süße der Kokosmilch und der wärmende Ingwer sorgen für ein besonderes Aroma und machen dieses Rezept einzigartig. Vielleicht das perfekte Rezept für den Weihnachtsabend?

CREMIGE SUPPE

Diese Kürbis Kokos Suppe ist schnell und einfach zubereitet und eignet sich auch hervorragend zum vorkochen. Somit hast du immer ein leckeres Gericht bereit wenn du Abends mit kalter Nase nach Hause kommst.

Ich teile hier ein paar Tipps mit dir, wie dir die Suppe noch cremiger und aromatischer gelingt und wie du sie, wenn´s mal schnell gehen muss, in nur 10 Minuten fertig gekocht hast. Außerdem hab ich auch einige Ideen für dich , wie du sie abwandeln und deinem eigenen Geschmack anpassen kannst:

  1. Kokosmilch : Die Süße der Kokosmilch verleiht diesem Rezept das gewisse Etwas. Sie macht die Suppe super cremig. Falls du kein Fan davon bist, kannst du Alternativ auch eine andere pflanzliche Milch verwenden oder etwas pflanzlichen Jogurt vor dem Mixen dazugeben. Beide Varianten eigenen sich hervorragend.
  2. Kürbis rösten: ein wichtiger Tipp von mir: Röste den Kürbis für dein Kürbispüree im Ofen. Die Röstaromen die beim Backen entstehen verleihen der Suppe ein einzigartigen Geschmack. Andernfalls kannst du den Kürbis auch einfach kochen und dann mit den restlichen Zutaten pürieren. Du kannst Kürbispüree auch im vornherein vorbereiten und in kleinen Portionen einfrieren, dann ist deine Suppe in nur 10 Minuten fertig. Wie du Kürbispüree ganz einfach selbst machen kannst, zeig ich dir auch in meinem Rezept für herbstlichen Pumpkin Spice Latte.
  3. Hefeflocken: kein Gericht ohne Hefeflocken! Ich liebe den Käsegeschmack und deshalb kommen Hefeflocken bei mir gefühlt in jedes Gericht. Du kannst sie aber auch einfach weglassen wenn du sie nicht so gern magst.
  4. Cashewmus: und auch Nussmus gehört bei mir in fast jedes Rezept. Nussmus macht einfach alles viel cremiger und lecker! Außerdem ist es die perfekte Quelle für gesunde Fette und liefert viele Nährstoffe. Also immer rein damit!

TOPPINGS UND BEILAGE

Die Toppings dürfen bei diesem Rezept auf keinen Fall fehlen. Diese Suppe habe ich mit gerösteten Kürbiskernen, Sesam, frischer Petersilie und etwas Sojajogurt serviert. Als Topping kannst du aber auch jede andere Sorte an Kernen und Nüssen verwenden. Ich empfehle sie vorher etwas anzurösten. Dadurch entfalten sich die Aromen und es sorgt für noch mehr Crunch beim Löffeln. Auch geröstete Kichererbsen schmecken hervorragend, falls du dein Gericht lieber etwas proteinreicher hättest.

Als Beilage hab ich am liebsten einige Scheiben getoastetes Brot. Brot kannst du ganz einfach selbst backen. Hast du schon mein knuspriges Buchweizenbrot ausprobiert? Natürlich kannst du jede Art von Brötchen oder Cracker verwenden. Ich backe meistens etwas mehr, gefriere es und toaste mir dann immer wieder einige Scheiben frisch auf. Ich finde auch Vollkorncracker passen perfekt zu diesem Gericht.

Durch die verschiedenen Möglichkeiten für Toppings und Beilagen wird dieses Rezept einfach nie langweilig. Du hast Freie Wahl: frische Kräuter, Nüsse, Samen, Nussmus, Brotcroutons oder einfach nur Pur, diese Suppe schmeckt einfach immer!


DIESE KÜRBIS KOKOS SUPPE IST

vegan
glutenfrei
wärmend
cremig
einfach
lecker
wohltuend
schnell gemacht
gesund


ZUTATEN für 2 Personen

  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 2 Karotten
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 TL Kokosöl
  • 1/2 Zwiebel
  • kleines Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100ml Kokosmilch (Dose)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 TL Cashewmus
  • Salz
  • Pfeffer
  • Toppings: Sesam, Kürbiskerne, Petersilie, Sojajogurt

ZUBEREITUNG

  1. Heize den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Halbiere den Kürbis und hoble ihn mit einem Löffel aus. Dann schneidest du ihn in kleine Stücke. Die Karotte schneidest du ebenfalls klein. Gib nun alles in eine Schüssel und vermische es mit dem Olivenöl. Lege das Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech und backe es für ca. 40 Minuten.
  3. In der Zwischenzeit den Zwiebel hacken, Knoblauch und Ingwer kleinschneiden und in einem Teelöffel Kokosöl in einem großen Topf einige Minuten anbraten. Gib nun das Gemüse aus dem Ofen dazu und verrühre kurz alles.
  4. Gieße nun die Kokosmilch und die Gemüsebrühe hinein und lass alles ca. 10 Minuten köcheln.
  5. Nimm nun die Suppe vom Herd. Gib das Cashewmus und die Hefeflocken dazu und würze die Suppe nach belieben mit Salz und Pfeffer.
  6. Nun alles mit einem Pürierstab zu einer feinen Creme mixen.
  7. Aufteilen und mit den Toppings deiner Wahl servieren.
  8. Zu guter Letzt: Genießen ♡

REZEPTANMERKUNGEN

Kürbis: Am liebsten verwende ich den Hokkaido Kürbis. Ich mag ihn so gern, weil ich dabei auch die Schale verwenden kann und ich finde ihn vor allem für Suppen hervorragend. Für das volle Kürbisaroma empfehle ich den Kürbis im Ofen zu backen und dann mit den restlichen Zutaten zu mixen. Kürbispüree kannst du ganz einfach selbst herstellen und vorkochen. Du kannst aber auch einfach Kürbispüree aus dem Glas verwenden.
Karotten: Die Karotte kannst du nach belieben auch einfach weglassen. Ich persönlich mag die Mischung von Kürbis und Karotte sehr gerne. Als Alternative kannst du auch eine kleine Kartoffel oder anderes Gemüse deiner Wahl hinzugeben. Probier dich einfach aus.
Kokosmilch: Die Kokosmilch verleiht diesem Rezept das gewisse etwas und macht die Suppe cremig. Du kannst sie durch jede andere pflanzliche Milch ersetzen oder Alternativ etwas pflanzlichen Jogurt dazugeben.
Toppings: Bei den Toppings hast du freie Wahl. Es eignen sich geröstete Kerne, Nüsse, Samen, frische Kräuter und Jogurt. Vielleicht hast du ja noch eine Idee?


REZEPTE

Hier findest du weitere Rezeptideen

saftiges Kürbisbrot | vegan und glutenfrei

DAS BESTE REZEPT FÜR VEGANES KÜRBISBROT Einfach, lecker, fluffig, saftig und auch noch vegan – dieses Rezept für Kürbisbrot ist einfach perfekt! Wenn das ganze Haus nach Zimt duftet, draußen der Wind weht und die Blätter fallen, kannst du da einem leckeren Stück Kürbiskuchen widerstehen? Dieses Kürbisbrot ist in nur wenigen Schritten zubereitet und ist […]

köstliche Kichererbsen Pasta

VEGANE KICHERERBSEN NUDELN Diese Pasta ist nicht nur extrem lecker sondern auch noch gesund! Saftiger Kürbis, gebratener Wirsing in Kombination mit cremigen Kidney-Bohnen, läuft dir da nicht schon das Wasser im Mund zusammen? Die Basis dieses hervorragenden Rezeptes bilden Kichererbsen-Nudeln. Schon mal Pasta aus Hülsenfrüchten gegessen? Fusilli aus Kichererbsen, Spaghetti aus roten und Lasagne-Blätter aus […]

Sunshine Porridge | veganer Frühstücksbrei

CREMIGES SUNSHINE PORRIDGE Schnell, lecker und abwechslungsreich? Da schreits nur so nach cremigen Porridge am Morgen! Vor allem in den kalten Herbst und Wintermonaten lieb ich Porridge über alles und es ist mein absolutes Lieblingsfrühstück! Der Duft von gerösteten Haferflocken früh am Morgen ist einfach unwiderstehlich. Dieses Rezept für leckeren Haferbrei ist besonders außergewöhnlich. Saftiger […]


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.