Sunshine Porridge | veganer Frühstücksbrei

CREMIGES SUNSHINE PORRIDGE

Schnell, lecker und abwechslungsreich? Da schreits nur so nach cremigen Porridge am Morgen! Vor allem in den kalten Herbst und Wintermonaten lieb ich Porridge über alles und es ist mein absolutes Lieblingsfrühstück! Der Duft von gerösteten Haferflocken früh am Morgen ist einfach unwiderstehlich.

Dieses Rezept für leckeren Haferbrei ist besonders außergewöhnlich. Saftiger Orangensaft, duftender Zimt und obendrauf eine große Portion Nussmus und Schokolade. Mit diesem Sunshine Porridge sicherst du dir den perfekten Start in den Tag.

SUPERFOOD HAFERFLOCKEN

Die gesundheitlichen Vorteile des Haferbreis sind herausragend und gleichzeitig schmeckt er einfach wahnsinnig lecker, was will man mehr? Der Star des Haferbreis sind definitiv die Haferflocken. Sie sind in Sachen Nährstoffen ein echtes Superfood.

  1. Sattmacher: Haferflocken enthalten besonders viele Eiweiße und sind somit eine hervorragende Proteinquelle. Außerdem enthalten sie viele Vitamine sowie Mineral- und Ballaststoffe. Ballaststoffe bringen deine Verdauung in Schwung und halten gleichzeitig den Blutzuckerspiegel konstant. Das führt zu einem langanhaltenden Sättigungsgefühl und beugt unter anderem morgendlichen Heißhunger vor.
  2. Muskelaufbau: Haferflocken unterstützen den Muskelaufbau und fördern außerdem die Regeneration der Muskeln.
  3. Energielieferant: Haferflocken gehören zu den komplexen Kohlenhydraten und liefern somit jede Menge Energie. So startest du kraftvoll in den Tag.
  4. Magnesiumlieferant: Magnesium ist für unseren Organismus essentiell und Hafer hat eine ganze Menge davon. Diese Vitalstoffe stärken die Nerven und unterstützen den Muskelaufbau.
  5. Eisenreich: eine ausreichende Eisenversorgung ist besonders wichtig für das Nerven und Blutsystem. Haferflocken haben auch hier die Nase ganz vorn.
  6. Magenfreundlich: Haferflocken sind besonders gut verträglich und schonen deinen Darm. Damit haben sie einen besonders positiven Einfluss auf die Darmflora und deine Darmgesundheit.
  7. Blutwerte: Haferflocken halten deinen Blutzuckerspiegel sowie den Cholesterinspiegel konstant und haben eine positive Auswirkung auf unsere Blutwerte.

DER GESUNDE FRÜHSTÜCKSTRAUM

Porridge gehört mittlerweile zu den Klassikern. Du kennst bestimmt schon unzählige Rezepte und Variationen und trotzdem darf es auch hier nicht fehlen – mindestens ein Porridgerezept ist eben ein Muss. Ich finde der Haferbrei wird von vielen ganz schön unterschätzt und gehört schon lang nicht mehr, wie viele glauben, zu den langweiligen Hafergerichten. Denn das tolle ist, es wird niemals langweilig! Du kannst das Porridge Grundrezept jede Zeit nach Lust und Laune abwandeln und deinem eigenen Geschmack anpassen.

GRUNDREZEPT FÜR VEGANES PORRIDGE

Das Grundrezept für Porridge ist sehr einfach. Der warme Frühstücksbrei kommt mit nur wenigen Zutaten aus, die eigentlich jeder immer Zuhause hat.

  • Haferflocken
  • pflanzliche Milch/ Wasser
  • Prise Salz

Für die Basis benötigst du nur drei einfache Zutaten. Lass alles zusammen in einem kleinen Topf miteinander aufkochen und dann für ca.10 Minuten köcheln bis der Brei deine gewünschte Konsistenz erreicht hat. Das Grundrezept kannst du dann nach belieben erweitern und neue Kreationen schaffen.

Für etwas Süße kannst du Früchte, Trockenfrüchte oder ein Süßungsmittel deiner Wahl verwenden. Ich mag mein Porridge am Morgen am liebsten mit etwas Dattel- oder Agavensirup. Nach Lust und Laune füge ich auch einen Teelöffel Leinsamen oder Chiasamen hinzu. Ich finde, das Porridge wird dann noch cremiger. Wichtig ist, dass du dann etwas mehr Flüssigkeit verwendest, da die Samen stark aufquellen.

Dann toppe deinen Frühstückstraum nach belieben mit all dem was dein Herz begehrt. Oder Versuch doch mal meine Sunshine Kreation mit Orangen, Zimt und Kurkuma. Schon wird ein einfacher Haferbrei zum Sunshine -Porridge.

TIPPS FÜR DAS BESTE PORRIDGE

Und auch wenn’s mittlerweile zu den Klassikern gehört und ganz einfach und schnell zubereitet ist, gibt’s einige Dinge und Tipps die ich mit dir teilen möchte. Damit wird dein Porridge noch cremiger und zum echten Frühstückshit. vor allem bei solchen einfachen Rezepten kommt es auf die richtige Zubereitung an. auch wenn’s so einfach und schnell gemacht ist, sind einige Grundregeln und Tipps für das perfekte Cremige Porridge essentiell.

  1. Haferflocken: erstmal solltest du die für dich besten Haferflocken verwenden. Man möchte es kaum glauben aber die richtige Auswahl der Haferflocken ist schonmal der erste Schritt für das für dich beste Porridge. Ich hab’s lieber cremiger und verwende deshalb am liebsten die Feinblatt Haferflocken. Manchmal sind mir auch die zu grob und ich mixe sie einige Sekunden im Mixer zu ganz feinen Flocken.
  2. Rösten: An dieser Stelle komm ich auch schon zum nächsten Schritt: röste für das perfekte Aroma die Haferflocken zuerst einige Minuten in einer heißen Pfanne. Das verleiht den Haferflocken ein wahnsinnig nussiges Aroma.
  3. Flüssigkeit: Jetzt kommt die Flüssigkeit dazu. Mein Tipp ist hier: Spare nicht damit! Je mehr Flüssigkeit du hineingibst desto cremiger wird das Porridge. Ich mische am liebsten Wasser und pflanzliche Milch dafür. Du kannst aber auch nur eines der beiden verwenden.
  4. Rühren: Für die perfekte Konsistenz hab ich noch einen Insider Tipp für dich und zwar: rühren, rühren, rühren, was das Zeug hält! Jetzt die Prise Salz nicht vergessen und fertig ist dein Frühstückstraum.
  5. Toppings: Natürlich dürfen Toppings in allen Farben und Varianten nicht fehlen; Kerne, Samen, Nüsse, frische sowie- Trockenfrüchte, Nussmus, Jogurt. Für etwas Abwechslung empfehle ich karamellisierte Nüsse, gedünstete Bananen, Apfelmus, Zimt sowie süßen Dattel – oder Agavensirup.

DIESES REZEPT FÜR PORRIDGE IST

vegan
wärmend
cremig
lecker
das beste Frühstück
gesund
herbstlich
ein Traum
außergewöhnlich
abwechslungsreich
wohltuend
schnell
einfach


ZUTATEN für 1 Portion

  • 50g Haferflocken Feinblatt
  • 100ml Wasser
  • 100ml pflanzliche Milch
  • 1 TL Agavensirup
  • 1/2 TL Zimt
  • Saft einer Orange
  • Prise Kurkuma
  • Prise Salz

TOPPING

  • Pekannüsse
  • 1 El Agavensirup
  • 1/2 TL Kokosöl
  • Chiasamen
  • Maulbeeren
  • Bitterschokolade
  • Nussmus

ZUBEREITUNG

  1. Für die karamellisierten Pekannüsse 1 EL Agavensirup und einen halben Teelöffel Kokosöl in einer Pfanne schmelzen lassen. Die Pekannüsse hinzugeben und gut umrühren. Brate die Nüsse einige Minuten an, bis sie goldbraun sind. Gib sie inzwischen in eine Schüssel.
  2. Für das Porridge, die Haferflocken zusammen mit dem Zimt in einem heißem Topf geben und kurz rösten bis sie goldbraun sind. Ab und zu umrühren, dass sie nicht verbrennen.
  3. Jetzt das Wasser, die Milch, Agavensirup und den Saft der Orange hinzugeben.
  4. Unter ständigem rühren lässt du den Porridge nun aufkochen. Je nachdem ob du das Porridge flüssiger oder fester magst, lässt du es nu n 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
  5. Kurz vor Ende der Kochzeit gibst du eine Prise Salz sowie Kurkuma dazu und rührst das ganze nochmal um.
  6. Fülle das Porridge in eine Schüssel und toppe deinen Frühstückstraum nach belieben mit frischen Früchten, Nüssen, Granola, Samen und Kernen.

REZEPTANMERKUNGEN

Haferflocken: Ich benutze am liebsten feine Haferflocken, damit wird das Porridge etwas cremiger. Du kannst auch Grobblatt Haferflocken sowie glutenfreie verwenden.
Pflanzliche Milch: Fürs Porridge verwende ich Hafermilch .Es eignet sich aber jede Art pflanzlicher Milch: Soja, Hafer, Cashew, Mandel, Reis, Proteinmilch usw.
Agavensirup: Zum Süßen hab ich bei diesem Rezept Agavensirup verwendet. Es eignet sich jede Art von Süßungsmittel wie zum Beispiel Dattelsirup, Reissirup oder etwas Rohrohrzucker oder Xylit. Passe die Art und Menge des Süßungsmittels an deinen eigenen Geschmack an. Du kannst es auch ganz weglassen, wenn du es lieber nicht so süß magst.
Toppings: Toppe dein Porridge nach Lust und Laune! Ich bin ein reißen Fan von Trockenfrüchten und Nussmus, deshalb darf das bei meinem Porridge niemals fehlen. Ansonsten eignet sich jede Art von frischen Früchten sowie Nüsse, Samen und Kerne. Etwas Jogurt macht das Porridge noch cremiger. Lass hier deiner Fantasie freien lauf.


REZEPTE

Hier findest du weitere Rezeptideen

Haferflocken-Walnuss Granola

Das beste Rezept für Haferflocken Granola – einfach, schnell gemacht und super lecker!

Kokos-Chia Kekse | vegan und glutenfrei

VEGANE KOKOS-CHIA COOKIES Diese veganen Kokos-Chia Kekse versüßen dir zu jeder Uhrzeit den Tag! Sie sind super soft und ganz einfach zu backen. Egal ob zum Frühstück, zwischendurch als Snack oder zum Dessert am Abend, sie sind einfach immer lecker. Sie sind nicht nur vegan und glutenfrei, sondern auch frei von raffiniertem Zucker. Dafür stecken […]

Buchweizen-Sonnenblumen Brot | vegan und glutenfrei

EINFACHES BUCHWEIZEN BROT Ob Buchweizenfan oder nicht, dieses Rezept ist einfach köstlich! Dieses Buchweizen-Sonnenblumenbrot ist ein wahrer Traum – innen besonders weich und fluffig, außen schön knusprig. Dieses Buchweizenbrot ist ein einfaches Rezept für ein glutenfreies und veganes Brot ohne Hefe und dank den Sonnenblumenkernen ist doch etwas Schnickschnack dabei. Und nur so nebenbei: es […]


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.