Haferflocken-Walnuss Granola

KNUSPRIGES GRANOLA

Glaubt mir ihr Lieben, dieses Haferflocken- Müsli ist besonders knusprig. Wenn du ein Granolafan bist, bist du bei diesem Rezept definitiv richtig. Dieses Müsli ist besonders einfach, schnell gemacht, unglaublich lecker und einfach ein kleiner Frühstückstraum!

Am liebsten genieße ich dieses leckere Granola am Morgen mit Milch oder Jogurt und frischen Früchten. Ich mags aber auch total gerne als Snack zwischendurch (Achtung Suchtgefahr!) oder als Topping für einen cremigen Haferporridge und Pancakes. Ein Vorratsglas dieses Knuspermüslis in der Küche ist also definitiv ein Must-Have!

GESUNDES FRÜHSTÜCKSMÜSLI

Mit diesem leckeren Knuspermüsli tust du nicht nur deinem Magen was Gutes, sondern vor allem auch deinem Geldbeutel und deiner Gesundheit! All die gekauften und fertigen Granolas die es im Supermarkt gibt sind meistens total überteuert und der Großteil besteht fast ausschließlich aus Zucker. Und wenn´s nur das wär: Die Hälfte der Zutaten sind oft einfach nur irgendwelche Buchstaben und Nummern. Da will wohl niemand wissen, was da so dahinter steckt.

Das tolle an diesem Reezept ist, dass du die Art des Süßungsmittel wie auch die Menge, ganz nach deinem Geschmack anpassen kannst. Natürliche Süßungsmittel sind außerdem viel gesünder. Ich verwende hier am liebsten Trockenfrüchte, Agavensirup und Dattelsirup .

Außerdem schmeckt selbstgebackenes doch immer am Besten oder? Entscheide Selbst, was in dein Frühstücksmüsli alles hineinsoll. Du bist frei jede Zutat selbst auszuwählen und dein Granola ganz individuell nach deinem Geschmack zu richten. Das ist der Grund, warum dieses Rezept niemals langweilig wird. Lass deiner Fantasie freien lauf!

GIB DEINE LIEBLINGSZUTATEN HINZU

Das wundervolle an diesem Rezept ist, dass du all deine Lieblingszutaten nach belieben hinzufügen kannst. Ich verwende bei diesem Rezept am liebsten glutenfreie Haferflocken. Als Basis kannst du aber auch Hirse, Vollkorn oder eine andere Art von Flocken verwenden. Damit´s noch knuspriger wird, gebe ich gern etwas gepufften Amaranth oder Quinoa hinzu. Falls du diese als Basis verwenden möchtest eignet sich auch mein Rezept für Amaranth Granola besonders gut.

Ansonsten eignen sich für dieses Rezept jede Art von Nüssen und Trockenfrüchten. Du ganz kreativ sein: Mandeln, Walnüsse, Cashewkerne, Datteln, Feigen, Maulbeeren, getrockneten Apfel, Banane und Co. Ich füge gern Schokoladedrops hinzu oder mische noch etwas Nussmus drunter (absoluter Lieblingstipp denn Nussmus geht immer). Für eine nussfreie Version kannst du aber auch Kerne und Saaten verwenden. Das Müsli wird dadurch noch etwas gesünder und schmeckt natürlich trotzdem himmlisch!

Sind das nicht schon genug Gründe, dir dein eigenes Knuspermüsli zu zaubern?


DIESES GRANOLA IST

vegan
glutenfrei
zuckerfrei
einfach
süß
knusprig
lecker
schnell gemacht
evt. nussfrei
evt. ölfrei
sojafrei
gesund



ZUTATEN

  • 350g Haferflocken
  • 100g gehackte Walnüsse
  • 160g Apfelmus
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Agavensirup
  • 1 EL Kokosöl geschmolzen
  • Prise Salz
  • 2-3 Hände Maulbeeren

ZUBEREITUNG

  1. Den Apfel zuerst schälen, vierteln und dann für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend schüttest du das Wasser ab und pürierst den Apfel zu feinem Apfelmus.
  2. Jetzt legst du ein Blech mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 180 Grad vor.
  3. Vermenge die Haferflocken, die gehackten Nüsse, Zimt und Salz in einer Schüssel.
  4. Nun vermischst du auch die nassen Zutaten: Apfelmus, Agavensirup und Kokosöl und gibst sie zu den trockenen.
  5. Rühre die Masse so lange, bis alles gut durchmischst ist, dann verteilst du das Müsli auf dem Blech.
  6. Das Müsli für ca. 10 Minuten backen, kurz durchmischen und weitere 10 Minuten weiterbacken.
  7. Das Müsli herausnehmen und abkühlen lassen. Nun gibst du die Maulbeeren dazu und füllst dann dein Müsli in Gläser.

REZEPTANMERKUNGEN

Haferflocken: Ich verwende am liebsten glutenfreie Haferflocken und mixe sie vor dem Verwenden kurz durch. Ich finde, dadurch halten sie später besser zusammen und das Müsli ist nach dem Backen etwas knuspriger. Du kannst aber auch grobe Haferflocken hernehmen.
Walnüsse: Anstelle der Walnüsse kannst du auch jede andere Art von Nüssen verwenden: Mandeln, Macadamia, Pekannüsse, Paranüsse ect. Für eine Nussfreie Version kannst du Samen und Kerne statt der Nüsse verweden: Cashewkerne, Sonnenblumen, Kürbis ect.
Apfelmus: Das Apfelmus lässt sich in diesem Rezept durch eine zerdrückte Banane ersetzten.
Kokosöl: Für eine ölfreie Version kannst du das Kokosöl auch durch etwas Nussmus oder einfach einen zusätzlichen Löffel Apfelmus ersetzen.
Agavensirup: Falls du kein Agavensirup hast, kannst du auch ein anderes Süßungsmittel verwenden: Reissirup, Dattelsirup oder Ahornsirup.
Maulbeeren: Verwende Trockenfrüchte nach belieben und deinem Geschmack. Du kannst Datteln oder Feigen klein hacken. Ich finde getrocknete Cranberrys machen sich ich in diesem Rezept auch hervorragend.



REZEPTE

Hier findest du weitere Rezeptideen


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.