Buchweizen-Sonnenblumen Brot | vegan und glutenfrei

EINFACHES BUCHWEIZEN BROT

Ob Buchweizenfan oder nicht, dieses Rezept ist einfach köstlich! Dieses Buchweizen-Sonnenblumenbrot ist ein wahrer Traum – innen besonders weich und fluffig, außen schön knusprig.

Dieses Buchweizenbrot ist ein einfaches Rezept für ein glutenfreies und veganes Brot ohne Hefe und dank den Sonnenblumenkernen ist doch etwas Schnickschnack dabei. Und nur so nebenbei: es ist einfach himmlisch! Egal ob zum Frühstück mit veganem Schokoaufstrich oder Abendbrot. Genieße dieses fantastische Brot zu jeder Tageszeit!

BUCHWEIZEN IST GESUND!

Buchweizen stammt aus Ostasien und ist besonders bekannt für seinen kräftigen und besonders nussigen Geschmack.  Buchweizen ist eine Pflanzenart und nicht, wie man vielleicht erstmal meinen möchte, ein Getreide. Genauer genommen gehört es zu den Knöterichgewächsen wie auch Sauerampfer und Rhabarber. Es ist daher frei von Gluten und Weizenlektinen und deshalb die perfekte Alternative für alle Allergiker.

Lektine sind Proteine, die im Getreide vorkommen. Sie gelangen in die Blutbahn, verbinden sich mit den roten Blutkörperchen und machen auf diese Weise das Blut dickflüssig. Die Folge ist eine erhöhte Gefahr für Durchblutungsstörungen, Thrombosen, Schlaganfälle und Herzinfarkte. Weiters beeinflussen sie den Darm negativ und können eine ganze Reihe von Entzündungsprozessen fördern. Also wenn möglich, wieso nicht ohne?

Dies ist nur einer der vielen Gründe warum Buchweizen das perfekte Lebensmittel für all jene ist, die sich einfach etwas gesünder und ausgewogener ernähren möchten.  Es hilft, den Speiseplan zu optimieren und bringt besonders viele Vorteile für deinen Körper und deine Gesundheit.

BUCHWEIZEN

  • enthält hochwertiges Eiweiß
  • enthält alle acht essenziellen Aminosäuren
  • enthält wichtige Vitalstoffe: B-Vitamine, Vitamin E, Eisen, Magnesium und Zink
  • senkt den Blutzuckerspiegel
  • senkt den Blutdruck
  • hilft gegen Krampfadern
  • reguliert den Cholesterinspiegel
  • schützt die Leber
  • steigert die Hirnaktivität
  • ist besonders basisch

Spätestens jetzt müsstest du vom Buchweizen hin und weg sein. Zum Glück hab ich da noch mehr Rezeptideen für dich: Schau dir doch mal mein sensationelles Rezept für  Buchweizen-Chia-Brot oder dem glutenfreien Vollkornbrot an.


DIESES SONNENBLUMEN – BUCHWEIZEN BROT IST

vegan
glutenfrei
laktosefrei
eifrei
hefefrei
schnell und einfach
lecker
fluffig
weich
nährstoffreich



ZUTATEN

  • 300g Buchweizenmehl
  • 40g Maisstärke
  • 100g Sonnenblumenkerne
  • 30g Flohsamenschalen
  • 500ml Wasser
  • 2TL Weinstein Backpulver
  • 1-2 TL Salz
  • Brotgewürz

ZUBEREITUNG

  1. Zuerst musst du das Flohsamengel zubereiten. Mische dafür die Flohsamenschalen in einer großen Schüssel mit dem Wasser. Mach das recht zügig, da die Flohsamen schnell gelieren. Stelle das Flohsamengel nun inzwischen zur Seite. Falls du keine Flohsamenschalen Zuhause hast sieh dir weiter unten die Rezeptanmerkungen an.
  2. Mische die trockenen Zutaten: Buchweizenmehl, Maisstärke, Sonnenblumenkerne, Backpulver, Salz und Gewürze in einer Schüssel und verrühre sie miteinander.
  3. Heize dein Ofen auf 180 Grad vor und lege eine Brot- oder andere Kastenform mit Backpapier aus.
  4. Jetzt gibst du das Flohsamengel zu den trockenen Zutaten und vermischst alles miteinander kurz zu einem homogenen Teig. Achte darauf, dass du nicht zu lange rührst da der Teig sonst nicht mehr so fluffig wird.
  5. Die Konsistenz ist eher flüssig, das ist in Ordnung so. Gib den Brotteig nun in die Form. Nach belieben kannst du dein Brot noch mit weiteren Sonnenblumenkernen toppen.
  6. Backe das Brot für ca. 1 Stunden 15 Minuten. Lass es anschließend vollständig auskühlen und genieße dein leckeres, glutenfreies Brot.

REZEPTANMERKUNGEN

Flohsamenschalen: Du kannst die Flohsamenschalen in diesem Rezept auch durch Chiasamen ersetzten. Dafür 30g Chiasamen zuerst nur mit 150ml Wasser vermischen. 10 Minuten quellen lassen und das restliche Wasser erst später hinzufügen.
Sonnenblumenkerne: Du kannst die Sonnenblumenkerne auch durch andere Kerne, Samen oder Nüsse ersetzten. Es eignen sich beispielsweise Kürbiskerne, Sesam, Walnüsse, Haselnüsse, Hanfsamen ect. Du kannst dir nach belieben auch eine eigene Samen-Kern-Mischung zusammenstellen.
Maisstärke: Anstelle von Maisstärke kannst du auch Pfeilwurzelmehl, Tapiokastärke oder Speisestärke verwenden.
Buchweizenmehl: Ich habe bei diesem Rezept nur Buchweizenmehl verwendet. Du kannst aber auch mischen und zum Beispiel zu einem Teil Kichererbsen- oder Reismehl verwenden. Beachte aber, dass du immerhin mindestens 100g Buchweizen verwendest. Ohne ist das Brot nicht ganz so lecker.

Quellen


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.