Kokos Chia Kekse – vegan und glutenfrei


Ich würde lügen, wenn ich sage, dass dieses Rezept ganz einfach und schnell von der Hand gegangen ist. Ich hab drei oder vier Anläufe benötigt, um es endlich aufschreiben zu können. Die ersten Kekse waren zu weich, beim zweiten Versuch zu hart und letztens sind sie leider gleich im Müll gelandet. Aber hey, das gehört dazu.

Damit´s dir nicht gleich geht, mach ich´s dir wesentlich einfacher und schreib dir die passenden Mengen und das perfekte Rezept gleich hier drunter. Dann kannst du sie gleich genießen, ganz ohne dich zu ärgern. Zudem kannst du nicht nur gesund und vegan, sondern auch noch glutenfrei schlemmen. Diese Kekse sind lowcarb, frei von raffinierten Zucker und voller gesunder Fette und Nährstoffe. Du kannst sie also zu jeder Tageszeit, sorgenfrei vernaschen.

Das wichtigste hab ich fast vergessen: natürlich schmecken sie sensationell! Probier sie aus!
Viel Spaß beim Backen ♡



Zutaten

  • 3 Chiasamen Eier
  • 20g Kokosmehl
  • 70g gemahlene Nüsse
  • 1 EL Erdnussmus
  • 3 EL Birkenzucker
  • 1/2 EL Kokosöl
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung

  1. Für die Chiasamen – Eier 3 EL Chiasamen mit 6 EL Wasser in einer kleinen Schüssel gut miteinander vermischen und für 10 Minuten beiseite stellen
  2. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  3. Das Kokosmehl mit den restlichen Zutaten in einem Mixer geben und so lange mixen, bis eine homogene Masse entsteht
  4. Jetzt die Chiasamen – Eier hinzufügen und die Masse noch einmal mixen
  5. Ist der Teig zu flüssig, noch etwas Kokosmehl hinzufügen, ist er zu fest, etwas pflanzliche Milch. Die Konsistenz sollte klebrig und gut formbar sein
  6. Mit den Händen Kekse in der belieben Form und Größe formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  7. Die Kekse für ca. 15 Minuten backen und vollständig abkühlen lassen

TOPPING

Für das Topping 1 EL Agavensirup, 1 EL Erdnussmus und 1 EL pflanzliche Milch miteinander verrühren und auf die abgekühlten Kekse verteilen. Jetzt fehlt nur noch eines: Genießen ♡

TIPP
Falls du keine Chiasamen Zuhause hast, kannst du auch Leinsamen verwenden.
Das Erdnussmus kannst du mit jedem beliebigen Nussmus deiner Wahl ersetzten und auch beim Süßungsmittel steht dir die Tür offen: Kokosblütenzucker, Rübenzucker, Agavensirup oder Datteln eignen sich ebenso.



Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan


2 Kommentare zu „Kokos Chia Kekse – vegan und glutenfrei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.