selbstgemachtes Kräutersalz


Kräutersalz selbst machen – endlich hab ich mich rangetraut und zwar mit Brennnessel!

Die Brennnessel wird auch urtica dioica genannt und ist vor allem ein Heilmittel gegen Harn- Nieren und Gelenkleiden. Schon Hippokrates hat sie als wichtigste Pflanze zur Blutreinigung ernannt. Brennnessel werden bei Arthrose sowie Darmerkrankungen (Morbus Chron) eingesetzt, haben schmerz- und entzündungshemmende Eigenschaften und wirken bei Harnwegsinfekten als Aquaretikum. Das bedeutet, dass die Harnwege ausgespült und somit Keime und Bakterien rasch ausgeschieden werden. Daneben vollbringt sie noch einige Heldentaten: Brennnessel senken den Blutdruck, stärken das Immunsystem, lindern Prostatabeschwerden und unterstützten das Haarwachstum.

Doppelt so viel Eisen wie Spinat
6-mal mehr Calcium als Milch
10-mal mehr Vitamin C als Spinat
außerdem: Vitamin A, Kalium, Magnesium, Natrium

Zudem gilt sie als hochwertiger Eiweißlieferant (7g/100g) – das heißt, nicht nur, aber vor allem für veganer, die perfekte Proteinquelle!



Kennst du das, wenn du etwas so lang hinausziehst weil du immer glaubst, es sei total aufwendig? So war es bei mir beim selbstgemachten Kräutersalz. Aber ich versicher dir, ein einfacheres Rezept könnte es nicht geben. Das einzige was du brauchst sind gute Handschuhe, eine Tasche, eine Schere und schon kanns losgehen!

Die Brennnessel abschneiden, mitnehmen, mit kaltem Wasser kurz abspülen und auf ein Tuch zum Trocknen legen. Sind die Brennnessel trocken, mit der 3-4-fachen Menge Salz mixen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass du unverarbeitetes Salz verwendest! Jetzt kannst du das Brennnesselsalz auf ein mit Backpapier belegtes Blech auslegen – dünn und gleichmäßig – und nun bei 50 Grad im Ofen für ca. eine halbe Stunde trocknen lassen. Ist das Salz trocken, kann es in saubere Gläser gefüllt werden. Natürlich kannst du auch andere Kräuter verwenden wie zum Beispiel Rosmarin, Thymian, Salbei oder Oregano. Die Auswahl ist riesig, probiere dich durch und sag mir dann gern Bescheid, welches dir am besten schmeckt ♡



Zutaten

  • Brennnessel
  • Salz (unverarbeitet)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 50 Grad vorheizen
  2. Die Brennnessel mit dem Salz mixen
  3. Das Brennnesselsalz auf ein mit Backpapier belegten Blech gleichmäßig verteilen und für ca. eine halbe Stunde bei 50 Grad trocknen lassen
  4. Abkühlen lassen, in Gläser füllen und verschließen

TIPP
In netten Gläsern verpackt eignet sich das Salz perfekt als Mitbringsel oder kleines Geschenk ♡



Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.