vegane Zimtschnecken

Früher täglich beim Bäcker zugekehrt für diese süße Sünde. Zum Frühstück oder als Belohnung nach einer erfolgreichen Prüfung. Kein Wunder also, dass für das Zählen meiner Speckröllchen eine Hand nicht ausreichte. Aber was soll ich sagen, die schmecken halt einfach.

Meine Backliebe war mir damals noch nicht bewusst und was in so einer Schnecke an Zucker und sonstigen ungesunden Stoffen alles drinnen steckt, auch nicht. Andernfalls wär ich mit hoher Wahrscheinlichkeit schon früher aus meinem Zimttraum erwacht. Naja ich hab mich definitiv geändert, im letzten Jahr viel dazugelernt und weiß jetzt: schlemmen und genießen geht auch gesund, wenn man sich selbst dahintersetzt! Deshalb heißt es jetzt: Zimtschnecken ganz einfach selbst backen. So ist ein Verzicht auf meine Prüfungstradition auch nicht notwendig. Es bleibt die gleiche leckere Sünde, nur eben vegan, glutenfrei und gesund. Und da sie nun selbstgebacken sind: die wohl besten Zimtschnecken meines Lebens.

Genieß sie ♡


Zutaten

TEIG

  • 1 Pkg Trockenhefe
  • 250ml lauwarme Sojamilch
  • 70g Rohrohrzucker
  • 70g Kokosöl
  • 500g Kamutmehl (Dinkelmehl oder glutenfreie Mehlmischung)
  • 1 EL Zimt
  • prise Salz

FÜLLUNG

  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 1 EL Agavensirup
  • 2 TL Zimt
  • 50g Kokosöl
  • 50g Walnüsse
  • 50g Rosinen

FROSTING

  • 50g Cashewmus
  • 2 EL Agavensirup
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Reismilch (oder andere pflanzliche Milch)

Zubereitung

  1. Das Kokosöl bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf schmelzen
  2. Alle trockenen Zutaten abwiegen und miteinander verrühren
  3. Das Kokosöl und die lauwarme Sojamilch zu den trockenen Zutaten geben und den Teig für ca. 10 Minuten kneten – er sollte nun elastisch un weich sein
  4. Den Teig in eine saubere Schüssel legen, mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort für ca. eine Stunde gehen lassen
  5. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: dafür die vegane Butter bei niedriger Hitze schmelzen und alle anderen Zutaten hinzugeben. Gut verrühren und beiseite stellen
  6. Hat sich das Teigvolumen nach einer Stunde verdoppelt, kann er nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt werden (ca. 1cm dick)
  7. Die Zimtfüllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen
  8. Den Teig von der langen Seite ausgehend vorsichtig aufrollen und in gleich große Stücke schneiden (ca. 3-4 cm)
  9. Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegte Blech legen (genügend Platz dazwischen frei lassen), wieder bedecken und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen
  10. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, die Zimtschnecken mit etwas pflanzlicher Milch bestreichen für ca. 20 Minuten backen
  11. Für das Frosting alle Zutaten gut miteinander verrühren und mit einem klienen Löffel über den Zimtschnecken verteilen
  12. Lächeln, genießen und glücklich sein ♡


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan
🤍


Ein Kommentar zu „vegane Zimtschnecken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.