Ölziehen | Deine Fragen, meine Tipps

MORGENRITUAL – ÖLZIEHEN

Ölziehen ist eine einfache Methode zur täglichen Entgiftung. In der Ayurvedischen Lehre wird die Behandlung des Körpers anhand von Ölen schon länger angewandt.  Aufgrund der vielseitigen gesundheitlichen Vorteile sind die Methoden und Anwendungen jetzt auch langsam im Westen bekannt.

Die gesundheitlichen Vorteile des Ölziehens am Morgen sind Grund genug um es in die Morgenroutine einzubauen. Um all deine Fragen rund ums Ölziehen zu beantworten fasse ich für dich das wichtigste hier zusammen. Wie funktioniert denn Öl ziehen, Welche Öle eignen sich am Besten und welchen Nutzen hat es überhaupt?

Vielleicht passt es ja auch in deine Routine? Welche Rituale begleiten dich am Morgen?

WIE FUNKTIONIERT ÖLZIEHEN?

Beim Ölziehen nimmst du morgens 1 EL Öl in den Mund. Nun ziehst du das Öl in deinem Mund hin und her. Für ca. 20 Minuten lässt du jetzt das Öl in deinem Mund von einer Backenseite zur anderen und zwischen den Zahnzwischenräumen ziehen. Zwischendurch solltest du das Öl kurz im Mund halten, damit es in die Schleimhäute einwirken kann. Aufpassen solltest du auf jeden Fall, das Öl nicht versehentlich zu schlucken oder zu gurgeln!

20 Minuten klingen erstmal ganz schön lang und am Anfang ist es auch gar nicht so einfach. Steigere dich langsam in Menge und Zeit. Ich habe bei einem kleinen Teelöffel begonnen und mich nach einigen Tagen auf einen Ganzen gesteigert. Auch bei der Zeit gilt: kein Druck. Auch wenn es am Anfang nur wenige Minuten sind, du gewöhnst dich ziemlich schnell daran und nach einer Woche schaffst du es bestimmt schon länger. Mach einfach so, wie es sich für dich gut anfühlt und trau dich langsam ran.

TIPP
Du kannst die Zeit am Morgen wertvoll nutzen! Ich mach´s mir in der Zwischenzeit meistens gemütlich, schreibe Tagebuch oder eine Dankbarkeitsliste, strukturiere meinen Tag, visualisiere meine Aufgaben oder räume die Wohnung auf.


WANN UND WIE OFT?

Öl ziehen solltest du am besten gleich morgens nach dem Aufstehen. Unser Organismus versucht sich über Nacht von Schadstoffen zu befreien, die sich dann im Mund ansammeln. Am Morgen auf nüchternen Magen soll es deshalb am effektivsten sein, da die Gifte sonst wieder in den Körperkreislauf zurückkehren. Das Öl bindet die Gifte und Bakterien im Mund und sie werden dadurch vom Körper entfernt.

Bei einer Ölziehkur empfiehlt sich eine Dauer von 2 Wochen bis zu 3 Monaten wobei sich bereits nach den ersten Wochen gesundheitliche Vorteile erkennen lassen. Bei chronischen Beschwerden sollte das Ölziehen längerfristig angewandt werden. Bei mir gehört das Ölziehen nun zur festen Routine am Morgen und so lange es sich für mich gut anfühlt, werde ich das auch so beibehalten und kann es nur weiterempfehlen.


WELCHES ÖL VERWENDE ICH AM BESTEN?

Fürs Ölziehen eigenen sich am besten kaltgepresste Öle. Ich verwende seit einigen Monaten Kokosöl. Es ist besonders intensiv im Geschmack und der Konsistenzwechsel von fest auf flüssig ist zu Beginn auf jeden Fall Gewöhnungssache. Du kannst aber auch ein etwas geschmacksneutraleres und bereits flüssiges Öl verwenden. Es eigenen sich: Sonnenblumenöl, Leinöl, Schwarzkümmelöl, Olivenöl, Weizenkeimöl, Sesamöl. Jedes davon hat antibakterielle Wirkungen und in sich noch mal eigene positive Eigenschaften. Was jedoch beim Kauf von jedem dieser beachtet werden sollte ist die Qualität: Setze auf hochwertiges und biologisches Öl!

UND NACH DEM ÖLZIEHEN?

Nach dem Ölziehen solltest du das Öl am besten in ein Papiertuch ausspucken und es im Müll entsorgen. Auf keinen Fall solltest du das Öl im Waschbecken ausspucken, da sonst die Ganzen Giftstoffe in den Wasserkreislauf gelangen und zudem die Gefahr besteht, dass die Rohre verstopfen. Jetzt solltest du den Mund einige male gut mit frischem Wasser ausspülen, anschließend deine Zähne putzen und eventuell die Zunge reinigen.

TIPP
Ich spucke das Öl immer in ein Glas, das ich mir ins Badezimmer stelle. Kokosöl verfestigt sich bei Raumtemperatur und ist das Glas voll, entsorge ich es im Müll.


WAS SIND DIE GESUNDHEITLICHEN VORTEILE?

Im Mund sammeln sich tausende an Bakterien, die, wenn sich nicht nach außen gelangen, durch die Blutgefäße in unserem Mund, zurück in den Körper transportiert werden. Daher hat das Ölziehen erhebliche gesundheitliche Vorteile: Die Schadstoffe werden durch das Öl gebunden und schaffen dadurch den Weg nach außen.

Positive gesundheitliche Auswirkungen hat es besonders auf:


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Ein Kommentar zu „Ölziehen | Deine Fragen, meine Tipps

  1. Hallo Alexandra,
    Ja,ich habe den Ől-ziehen schon ganz viel Heilendes abgewonnen!! Das schőnste ist es ins Morgenritual einubauen,so fängt der Tag svhon „Reinigend“an
    Danke,fűr deine Impulse:-)
    Renate

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.