knuspriges Brot | vegan und glutenfrei

KNUSPRIGES BROT

Hat hier jemand von Brot gesprochen? Bei der Frage nach den absoluten Brot-Fanaten muss ich meine Hand heben. Das war schon immer so – ich lieb´s einfach. Das hier ist das perfekte glutenfreie Brotrezept und ich meine, was kommt schon gegen den Geruch eines selbstgebackenen Brotes im Haus an?

Außen knusprig, innen fluffig und es schmeckt einfach super! Zusammen mit herzhaften Aufstrichen wie zum Beispiel meinem Rezept für Bärlauch-Hummus oder der veganen Mozzarella ist es einfach köstlich. Das Brot ist aber auch zum Frühstück genial. Du kannst das Brot einfrieren, am Morgen frisch aufbacken und mit süßen Marmeladen oder einem cremigen Schokoladenaufstrich genießen!

WARUM GLUTENFREI?

Sein Brot selbst zu backen, macht nicht nur Spaß, es ist auch um einiges gesünder. Vor allem eine glutenfreie Ernährung ist nicht nur für Menschen mit Zöliakie von Vorteil:

Das Brot das wir heute erhalten ist leider längst nicht mehr das, was es einmal war. Aus dem ursprünglichen Wildgras hat der Mensch mehr als 25.000 Weizenarten entwickelt. Zu Beginn waren es Emmer und Einkorn. Mit früher 14 Chromosomen wurde Einkorn so lange gekreuzt, dass das heutige Weizen tausende Gene davon entfernt ist und nur noch mit Spezialdüngern überlebensfähig ist. Weizen lässt den Blutzucker schnell steigen, dies erhöht auch das Insulin und umso mehr Fett wird in der Folge eingelagert.

Gluten-Probleme sind wahrscheinlich dieser Entwicklung geschuldet. Gluten ist ein Klebereiweiß der vor allem in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und anderen verwandten Arten enthalten ist. Bei einer glutenfreien Ernährung werden stattdessen Mehle wie Buchweizen, Amaranth, Mais oder Kichererbsenmehl verwendet. Wenn du einige wichtige Schritte beachtest, gelingt dir das glutenfreie Backen bestimmt ohne Probleme.

GLUTENFREIES BACKEN – SO GELINGT ES DIR

Glutenfreies Backen mag zu Beginn gar nicht so einfach erscheinen aber mit einigen wenigen Tipps gelingt es auch dir ganz bestimmt. Glutenfreie Teige benötigen grundsätzlich mehr Flüssigkeit als andere. Der Teig ist viel weicher, flüssiger und etwas klebriger – das ist in Ordnung so. Wichtig ist nur, dass du den Teig nicht zu lange umrührst, da das Brot sonst zu kompakt wird. Ich empfehle dir deinen Teig in eine gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kasten-oder Brotform zu geben. Ist das Brot fertig, kannst du es gleich genießen oder später portionieren und einfrieren. Der Geschmack ist intensiv und besonders aromatisch – innen schön fluffig und außen knusprig – ein Traum!


ZUTATEN

  • 100g Buchweizenmehl
  • 100g weißes Reismehl
  • 50g Kichererbsenmehl
  • 50g Hanfmehl
  • 30g Stärke
  • 50g Kürbiskerne (oder andere Kerne)
  • 2 TL Weinstein- Backpulver
  • 30g Flohsamenschalen
  • 450ml Wasser
  • Salz
  • Brotgewürz

ZUBEREITUNG

  1. Für das Flohsamengel, zuerst die Flohsamen mit dem Wasser vermischen, schnell umrühren und für ca. 15 Minuten beiseite stellen.
  2. Alle trockenen Zutaten abwiegen und in einer Schüssel vermengen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Form mit Backpapier auslegen.
  4. Nun das Flohsamengel zu den trockenen Zutaten geben und alles gut miteinander vermischen (5-10 Minuten).
  5. Ist der Teig zu feucht, etwas Stärke hinzufügen, andernfalls etwas Wasser.
  6. Das Brot in die gewünschte Form legen und für ca. eine Stunde backen.
  7. Vollständig auskühlen lassen und genießen.


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

3 Kommentare zu „knuspriges Brot | vegan und glutenfrei

  1. Pingback: veganes Naan-Brot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.