saftiger Karottenkuchen mit Cashewcreme

Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, dass es das gibt, hätt ich eher lachen müssen. Karotten im Kuchen? Dasselbe bei Zucchini. Und doch, wie es scheint, werd´ ich schlauer und lern tatsächlich dazu. Denn meine Lieben: Das Gemüse ersetzt einen Großteil des Zuckers oder Fruchtzuckers der sonst in den Kuchen steckt und das macht ihn um einiges gesünder und auch saftiger. Also war schnell klar: Ich bin ein rießen Fan davon.

Ich hab noch nach Osterrezepten gesucht, nachdem ich die letzten Monate gefühlt nichts aderes als Hefezöpfe gebacken habe, um endlich mit der Hefe zurecht zukommen – klappt immer noch nicht ganz, aber Übung macht bekanntlich den Meister. Also gibt´s heuer zu Ostern: Karottenkuchen. Wegen der Corona-Stayhome- Umstände bin ich gezwungen, den lieben Herren hier allein zu vernaschen. Naja gibt schlimmeres. Da mir das aber schon vorher bewusst war, hab ich mich gegen ein Sahnefrosting mit Unmengen an Zucker entschieden und dafür eine etwas gesündere Variante ausgewählt: Cashewkerne! Cahsews sind perfekt für jede Art veganer Cremen und Saucen, egal ob süß oder herzhaft.

Was soll ich noch sagen, der Kuchen ist einfach traumhaft, er stößt alle andere vom Thron, also nichts wie ran!
Gutes Gelingen ♡


Zutaten

KUCHEN

  • 70ml Kokosöl
  • 70g Rohrohrzucker
  • 1/2 Pkg Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Leinsamen Eier
  • 250g Karotten
  • 1/2 TL Zimt
  • 80g gemahlene Walnüsse
  • 125g Dinkelmehl
  • 1 TL Apfelessig
  • 2TL Backpulver

CASHEW – CREME

  • 150g Cashewkerne
  • 1 TL Zitronensaft
  • 50ml Agavensirup
  • 1/2 Pkg Vanillezucker
  • 1-2 EL pflanzliche Milch

Zubereitung

  1. Für die Leinsameneier 2 EL gemahlene Leinsamen mit 5 EL Wasser vermischen und 5 Minuten quellen lassen
  2. 250g Karotten schälen, waschen und fein reiben
  3. Eine 20cm Kuchenform einfetten und den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  4. In einer Schüssel, Zucker, Öl und eine prise Salz aufschlagen
  5. Die Leinsameneier und die Karotten dazugeben und gut verrühren
  6. Dann das Mehl, den Zimt und das Backpulver dazusieben und alles miteinander vermischen
  7. Zum Schluss die gemahlenen Mandeln und Essig ebenfalls dazugeben
  8. Den Teig in die gefettette Form füllen und glatt streichen
  9. Bei 180 Grad für ca. 40 Minuten backen und anschließend vollständig auskühlen lassen
  10. Für die Cashewcreme die Kerne mind. 4 Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen, das Wasser abgießen und die Cashew mit den anderen Zutaten zu einer homogenen Creme mixen
  11. Die Creme auf den abgekühlten Kuchen verteilen, nach belieben dekorieren und genießen ♡


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan
🤍


2 Kommentare zu „saftiger Karottenkuchen mit Cashewcreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.