Karottenkuchen mit Cashew-Frosting

An diesen Ostertagen darf ein leckerer und gesunder Karottenkuchen natürlich nicht fehlen. Zugegeben, Karottenkuchen geht immer, aber vor allem in dieser Zeit gehört er einfach dazu und muss gebacken werden!

Die Zutatenliste sieht diesmal etwas lang aus, aber der Kuchen ist so einfach gemacht, du brauchst kein Rührgerät oder Mixer: Karotten reiben, die restlichen Zutaten unterrühren und das wars – den Rest übernimmt dein Ofen – keine große Kunst und ein hervorragendes Ergebnis!

Das Topping darf bei so einem Karotten auf keinen Fall fehlen. Ich meine, es ist das Highlight! An Stelle einer ungesunden Zuckerglasur habe ich mich für ein leckeres Cashew -Frosting entschieden. Cleaner geht’s gar nicht. An solchen Feiertagen bedarf es ja doch einer bestimmten Disziplin – bei diesem Kuchen kannst du ganz ohne Reue schlemmen! Dekoriere die Torte noch mit gehackten Nüssen, Karotten oder anderem – wie immer: volle Kreativität voraus!

Karottenkuchen

Zutaten

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 250g Karotten
  • 1/2 Backpulver
  • 2 Chiasamen – „Eier“ (2 EL Chiasamen, 4 EL Wasser)
  • 2 Bananen
  • 40g Rohrohrzucker
  • 250ml pflanzliche Milch
  • 60ml Kokosöl
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Prise Muskat
  • Prise Salz
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

  1. Für den Teig, die Karotten schälen und fein reiben
  2. Das Kokosöl in einem kleinen Topf, bei niedriger Hitze, schmelzen
  3. Die Bananen zerdrücken und zusammen mit Öl, Zucker Milch, dem Saft einer halben Zitrone und der Prise Salz vermischen
  4. 2 EL Chiasamen mit 4 EL Wasser vermengen und die „Chiasamen- Eier“ unterrühren
  5. Die geraspelten Karotten nun unterrühren
  6. Das Mehl, die Mandeln, Backpulver, Muskat und Zimt dazu sieben
  7. Alles gründlich durchrühren und in eine gefettete Springform gießen
  8. Den Teig bei 175 Grad für ca. 45 Minuten backen
  9. Den Kuchen herausnehmen, 10 Minuten abkühlen lassen, aus der Springform lösen und anschließend zu Ende kühlen lassen

Cashew – Frosting

Zutaten

  • 150g Cashewkerne
  • 125ml Sojamilch
  • 20g Agavendicksaft
  • 1 TL Vanille
  • prise Salz

Zubereitung

  1. Die Cashews mind. 4 Stunden oder über Nacht einweichen
  2. Die Kerne abtropfen und zusammen mit der Milch, dem Agavendicksaft, der Vanille und der Prise Salz zu einer Creme mixen
  3. Ist der Kuchen abgekühlt, die Creme darauf geben und nach belieben mit Nüssen, Karottenrosen, Schokolade oder anderem toppen.

ALEXANDRA
Seit 2018 glücklich vegan!
🖤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.