vegane Schoko-Nuss Brownies

LECKERE SCHOKO BROWNIES

Als jahrelanger Schokosuchti hatte ich zu Beginn meiner Vegan-career etwas Panik, dass ich auf irgend eine süße Sünde verzichten müsste. Aber nein, ich kann dich beruhigen: es ist noch schlimmer geworden – Haha. Was sich aber tatsächlich geändert hat ist, dass ich endlich auf den richtigen Genuss von Schokolade gekommen bin, also wie sie eben wirklich schmeckt, verstehst du was ich meine?

DIE WUNDERBOHNE KAKAO

Kakao wurde vor 3.000 Jahren von den Majas angebaut und galt damals schon als Geschenk der Götter und als Aphrodisiakum. Die Wunderbohne bringt immense Vorteile für die Gesundheit und für das Wohlbefinden. Sie wirkt beruhigend, fördert die Entspannung und ist grundlegend für eine Verbesserung des Gemütszustandes verantwortlich.

Die kleine Bohne enthält bis zu 1.200 verschiedenen Stoffen und ist somit ein sehr komplexes Nahrungsmittel. In ihr sind alle essentiellen Aminosäuren und daneben noch jede Menge regenerationsfördernde und zellschützende Stoffe vorhanden: Magnesium, Eisen, Kupfer, Zink, Chrom, Mangan und jede Menge Vitamine: Vitamin C, B-Vitamine und Vitamin E.

Kakao ist auch bei organismischen Prozessen eine große Unterstützung: Es wirkt herzstärkend, repariert Schäden an den Gefäßwänden und reguliert dein Blutzuckerspiegel. Kakao hilft sogar beim Abnehmen in dem es den Appetit reguliert. Bei eingestelltem Zuckerkonsum sind 25g rohe Schokolade durchaus gesund und empfehlenswert.

WICHTIG
Gemeint ist immer die rohe Kakaobohne, also hochprozentige Schokolade ohne Zusätze und Beifügung ungesunder Zucker.

Mein erstes veganes Rezept sollte der Hit werden – gesund, vegan und glutenfrei. Bald kam die Erleuchtung: gibt’s was besseres als Brownies? Und obwohl ich am Anfang keinen Plan hatte, wie das funktionieren soll, so ganz ohne Eier und Milch, hat es doch gleich beim ersten mal hingehauen. 2018 hab ich also meine erste vegane (und wer hätte es gedacht, auch glutenfreie) Backsession eingelegt und – dem Himmel sei Dank – ein riesen Erfolg! Die Brownies waren im nullkommanichts weg, mein Bauch voll und die Seele glücklich. Was für ein – veganer – Start!

…und du wirst es nicht glauben, aber sogar meine skeptischen Geschwister waren restlos begeistert, und ja, das heißt was. Probier sie auch aus und lass dich begeistern!


ZUTATEN

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 80 g Raw Kakao (rohes Kakaopulver)
  • 70 g Kokosblütenzucker
  • 120 ml Sojamilch
  • 2 reife Bananen
  • 100 g Kokosöl
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Vanille

ZUBEREITUNG

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Das Kokosöl erwärmen und mit dem Zucker, der Milch und den Bananen mixen
  3. Den Kakao die Vanille und das Salz hinzugeben und alles noch einmal mixen
  4. Die Mandeln und das Backpulver untermischen und alles zu einem glatten Teig verrühren
  5. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für 40 min. backen

REZEPTANMERKUNG

Mandeln: Du kannst auch andere geriebene Nüsse verwenden (Haselnüsse, Walnüsse ect.). Hast du nur ganze Nüsse Zuhause, mahle sie einfach n einem leistungsstarken Mixer.
Zucker: Du kannst den Kokosblütenzucker auch durch Rohrohrzucker, Xylit oder ein anderes Süßungsmittel ersetzten.
Milch: Für dieses Rezept eignet sich jede Art von pflanzlicher Milch (Soja, Reis, Mandel, Hafer ect.)

Die Brownies können am Ende nach belieben getoppt werden: mit Nüssen, Früchten oder wie ich sie am liebsten hab: mit reichlich Schokolade – Lass sie dir schmecken!


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Ein Kommentar zu „vegane Schoko-Nuss Brownies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.