Goldene Milch – Kurkumapaste

Ich bin hin und weg!
Diesen Winter hörte ich zum ersten mal davon und bin dem goldenen Getränk sofort verfallen. Der aromatische Geschmack, die Kombination der Gewürze und die auffallend leuchtende Farbe haben mich umgehend überzeugt und vor allem an kalten Wintertagen ist die goldene Milch zu meinem absoluten Lieblingsgetränk geworden.

Das Gewürz gilt nicht umsonst als wahres Wundermittel für Gesundheit und Wohlbefinden: es wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und entgiftend. Es fördert das Immunsystem und auch bei Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten sind die Vorteile zahlreich.

Die Wunderwurzel fand bei mir bisher nur in klassischen Gerichten wie Gemüsepfannen oder Currys Verwendung. Als ich jedoch von der goldenen Milch hörte, musste ich sie sofort ausprobieren. Für die Zubereitung bevorzuge ich die Paste selbst herzustellen. Die frische Kurkumawurzel hat einen noch intensiveren Geschmack als das getrocknete Pulver. Glaubt mir, es ist keine große Kunst und lohnt sich!

Was hältst du vom goldenen Supergetränk?
Schon mal ausprobiert? Na dann nichts wie ran!

Kurkumapaste

Zutaten

  • 90g Kurkumawurzel
  • 60g Ingwer
  • 3 TL Zimt
  • 3 TL schwarzer Pfeffer
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  1. Die Kurkumawurzel und den Ingwer schälen und fein reiben
  2. Kurkuma, Ingwer und alle restlichen Gewürze in einem kleinen Topf geben und mit 250ml Wasser aufkochen lassen
  3. Bei niedriger Hitze alles ca. 30 min einreduzieren lassen
  4. mit einem Pürierstab alles zu einer feinen Paste pürieren

TIPP
Vergiss bei der Zubereitung der Paste bitte nicht, dir Handschuhe anzuziehen!
Die Paste kann im Kühlschrank einige Tage aufbewahrt oder für längere Zeit im Eiswürfelbehälter eingefroren werden.


Goldene Milch

Zutaten

  • 250 ml pflanzliche Milch
  • 1 TL Kurkumapaste
  • 1 TL Ahornsirup oder anderes Süßungsmittel

Zubereitung

  1. Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen
  2. einen Teelöffel der Kurkumapaste einrühren, einmal aufkochen lassen und noch einige Minuten köcheln lassen
  3. zum Abschluss nach belieben Süßen

et voilá – Fertig ist das leuchtende Getränk!

TIPP
Bei der Verwendung von Kurkuma solltest du darauf achten, dass du es in Kombination mit einer Prise schwarzem Pfeffer zu dir nimmst denn nur so kann dein Körper die Wirkstoffe aufnehmen.


ALEXANDRA
Seit 2018 glücklich vegan
🖤

2 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.